Lokale Bündnisse für Familie


Seiteninterne Navigation:

Abschnittsende: Rücksprung zur seiteninternen Navigation


Übergreifender Servicebereich des Internetauftitts

Foto einer Menschengruppe

Sie befinden Sich hier:

Abschnittsende: Rücksprung zur seiteninternen Navigation


Übergreifende Navigation des Internetauftritts

Abschnittsende: Rücksprung zur seiteninternen Navigation


Inhaltsbereich dieser Webseite

Informationen für Bündnisgründer

Viele Angebote für Familien kommen erst zustande, wenn unterschiedliche Akteurinnen und Akteure zusammenarbeiten – wie in den Lokalen Bündnissen für Familie. Hier entwickeln Partnerinnen und Partner aus Politik und Verwaltung, Unternehmen, Kammern, Vereine, Verbände, Träger der Kinder- und Jugendhilfe und viele andere gemeinsam Projekte für mehr Familienfreundlichkeit und eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Wer sich in einem Lokalen Bündnis für Familie engagiert, ist Teil eines starken Netzwerks, in dem Bündnisakteure ihr Wissen und ihre Erfahrungen austauschen – vor Ort und bundesweit. Gemeinsam fällt es ihnen somit leichter, Familien zu unterstützen.

Wenn auch Sie darüber nachdenken, ein neues Lokales Bündnis zu gründen, berät Sie die Fachberatung der Lokalen Bündnisse für Familie gern. Sie unterstützt Sie von der Idee bis zur Gründung – selbstverständlich kostenlos.

Für die ersten Schritte zum Bündnisaufbau finden Sie im „Leitfaden Bündnisgründung“ unterstützende Materialien, Empfehlungen der Fachberatung sowie praktische Beispiele. Darüber hinaus sind die im Leitfaden vorgestellten Arbeitsmaterialien in einem Werkzeugkasten zur einfachen Anwendung gesondert zusammengestellt. Für Bündnisakteurinnen und -akteure steht der Werkzeugkasten im Bündnisportal zur Verfügung. Interessierte Gründerinnen und Gründer können den Werkzeugkasten über die Fachberatung der Initiative beziehen. Das Medienbüro berät Sie darüber hinaus gerne zu all Ihren Fragen zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Vorfeld Ihrer Gründung und stellt Ihnen ein digitales PR-Paket speziell für Gründerinnen und Gründer zur Verfügung. Darin sind Faktenblätter zur Veranstaltungsorganisation, zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und viele Praxisbeispiele anderer Bündnisse enthalten. Checklisten unterstützen Sie bei der Detailplanung Ihrer Gründungsvorbereitungen.

 

Aktuelle Meldungen

 

31.08.2015
.

Gesucht: Ideen, die Partnerschaftlichkeit vor Ort ermöglichen!

In einem Monat ist Einsendeschluss für den Ideenwettbewerb im Rahmen der neuen Entwicklungspartnerschaft "Vereinbarkeit für Eltern partnerschaftlich gestalten"

Bis zum 27. September 2015 haben die Lokalen Bündnisse für Familie Zeit, sich mit Projektideen zu bewerben, die Eltern eine partnerschaftliche Aufgabenteilung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglichen. In drei unterschiedlichen Wettbewerbskategorien werden dafür Projekte gesucht. Alle Bündnisse sind zur Teilnahme am Ideenwettbewerb aufgerufen. Die bis zu 12 Gewinnerprojekte werden Ende des Jahres ausgezeichnet und anschließend dazu eingeladen an der Entwicklungspartnerschaft teilzunehmen. Laden Sie jetzt die Teilnahmeunterlagen herunter. Weiter zu: Gesucht: Ideen, die Partnerschaftlichkeit vor Ort ermöglichen!

Ibbenbüren, 20.08.2015
.

Caren Marks im Dialog zum Thema Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf

Die Parlamentarische Staatssekretärin besuchte das Ibbenbürener Bündnis für Familie

Anlässlich des zehnten Bündnisjubiläums hat Caren Marks, die Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, am 20. August das Ibbenbürener Bündnis für Familie besucht. Auf Einladung des Lokalen Bündnisses in Kooperation mit der städtischen Wirtschaftsförderung nahm sie an einer Podiumsdiskussion zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf als Zukunftsthema teil. Weiter zu: Caren Marks im Dialog zum Thema Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf

Bundesweite Initiative, 10.08.2015
.

„Familie leben." – Die aktuelle Ausgabe des Magazins der Lokalen Bündnisse für Familie ist da

Mit Interviews und Berichten informiert Sie die fünfte Ausgabe über das Schwerpunktthema „Partnerschaftliche Vereinbarkeit in Familie und Beruf“

Den Familienalltag im Team erfolgreich bewältigen – und sich dabei nicht zwischen Familien- und Arbeitsleben entscheiden müssen. Das wünschen sich immer mehr Eltern. Mütter und Väter benötigen praktische Lösungen, die ihnen helfen, Familie und Beruf gut zu vereinbaren. Wie Lokale Bündnisse für Familie Eltern mit ergänzenden Angeboten unterstützen, lesen Sie in der neuen Ausgabe des Magazins „Familie leben.“ Namhafte Persönlichkeiten aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft kommen darin zu Wort. Das Magazin „Familie leben.“ der Lokalen Bündnisse für Familie steht ab sofort als Printversion sowie als Download zur Verfügung. Weiter zu: „Familie leben.“ – Die aktuelle Ausgabe des Magazins der Lokalen Bündnisse für Familie ist da

© 2010 Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend