Lokale Bündnisse für Familie


Seiteninterne Navigation:

Abschnittsende: Rücksprung zur seiteninternen Navigation


Übergreifender Servicebereich des Internetauftitts

Foto einer Menschengruppe

Sie befinden Sich hier:

Abschnittsende: Rücksprung zur seiteninternen Navigation


Übergreifende Navigation des Internetauftritts

Abschnittsende: Rücksprung zur seiteninternen Navigation


Inhaltsbereich dieser Webseite

Informationen für Unternehmen

Im Wettbewerb um Fachkräfte ist Familienfreundlichkeit mittlerweile ein wichtiges Thema für Unternehmen. Denn wie viel sie verdienen ist für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer nicht alles – die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist ihnen genauso wichtig. In Lokalen Bündnissen für Familie gewinnen Unternehmen Impulse und Partner für familienfreundliche Maßnahmen. Im Netzwerk können sie ihre Erfahrungen austauschen und weiterentwickeln. Dadurch können Unternehmen Kosten sparen und passgenaue Angebote entwickeln. Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen profitieren davon.

Wenn Sie wissen möchten, wie sich Unternehmen in Lokalen Bündnissen engagieren, finden Sie hier alle Zahlen, Daten und Fakten dazu. Wenn Sie sich für anschauliche Praxisbeispiele interessieren, klicken Sie hier. Bündnisse in Ihrer Region finden Sie unter folgendem Link.

 

Aktuelle Meldungen

Frankfurt am Main, 07.07.2015
.

Ideenaustausch auf der Regionalveranstaltung der Lokalen Bündnisse für Familie

Bei der ersten Regionalveranstaltung 2015 trafen sich Bündnisakteurinnen und –akteure aus Hessen, Thüringen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland

Auf der ersten Regionalveranstaltung 2015 der Initiative „Lokale Bündnisse für Familie“ kamen am 7. Juli Bündnisakteurinnen und –akteure aus Hessen, Thüringen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland in Frankfurt am Main zusammen. Caren Marks, Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, eröffnete die Veranstaltung und betonte in ihrer Rede die Rolle der Lokalen Bündnisse für Familie als verlässliche Ansprechpartner vor Ort. Weiter zu: Ideenaustausch auf der Regionalveranstaltung der Lokalen Bündnisse für Familie

Bundesweite Inititaive, 01.07.2015
.

Das neue ElterngeldPlus startet

Kindererziehung und Beruf partnerschaftlich aufteilen

Für Geburten seit dem 1. Juli 2015 gilt das neue ElterngeldPlus. Dieses stärkt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Denn es macht es attraktiver, früher wieder in den Beruf zurückzukehren und Elterngeld mit Teilzeitarbeit zu kombinieren. Weiter zu: Das neue ElterngeldPlus startet

.

Voller Einsatz für Familienfreundlichkeit in Unternehmen

Essener Bündnis für Familie als „Bündnis des Monats Juli 2015“ ausgezeichnet

Eng mit familienbewussten Unternehmen zusammenarbeiten und berufstätigen Eltern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern – das ist das erklärte Ziel des Essener Bündnisses für Familie. So können ansässige Unternehmen an einem Auditierungsverfahren teilnehmen, besonders familienfreundliche Unternehmen werden mit einem Zertifikat ausgezeichnet. Die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) eingerichtete Servicestelle Lokale Bündnisse für Familie hat das Lokale Bündnis für Familie Essen für sein Engagement als „Bündnis des Monats Juli 2015" ausgezeichnet. Weiter zu: Voller Einsatz für Familienfreundlichkeit in Unternehmen   öffnen des PDF-Dokuments in neuem Fenster

Bundesweite Initiative, 16.06.2015
.

Malwettbewerb „Zeit mit Mama, Zeit mit Papa“: Die Gewinner stehen fest

Die Bilder von Nelly und Emily-Josephine haben die größten Fangemeinden

Die Bilder von Nelly (6 Jahre alt, aus Ettlingen) und Emily-Josephine (8 Jahre alt, aus Hemmingen) haben den Malwettbewerb der Bundesinitiative der Lokalen Bündnisse für Familie gewonnen. Anlässlich des Aktionstages hatte die Servicestelle den Malwettbewerb unter dem Motto „Zeit mit Mama/Zeit mit Papa“ ausgerufen. 79 Kinder zwischen 4 und 10 Jahren haben die Pinsel geschwungen und sich mit ihren Bildern beteiligt. In der Bildergalerie standen die Werke zwei Wochen in zwei Altersgruppen zur Abstimmung. In der Altersgruppe I (von 4 bis 6 Jahren) hat Nelly die meisten Stimmen gesammelt. In der Altersgruppe II (von 7 bis 10 Jahren) hat das Bild von Emily-Josephine die meisten Klicks erhalten. Die Gewinnerinnen bekommen die Hauptpreise zugeschickt. Alle anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einen Trostpreis.

Friesland (LK), 15.06.2015
.

Lokales Bündnis im Landkreis Friesland feiert zehnjähriges Jubiläum

Petra Mackroth, Leiterin der Abteilung Familie im Bundesfamilienministerium, gratuliert dem Lokalen Bündnis im Landkreis Friesland

Mit einer Festveranstaltung in Varel feierten die Akteurinnen und Akteure des Lokalen Bündnisses im Landkreis Friesland ihr zehnjähriges Bestehen. In Vertretung für Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig gratulierte die Leiterin der Abteilung Familie im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Petra Mackroth, zum Jubiläum.

Sie betonte in ihrer Rede die erfolgreiche Entwicklung der bundesweiten Initiative: „Die Lokalen Bündnisse für Familie sind, wie hier in Friesland, eine absolute Erfolgsgeschichte." Weiter zu: Lokales Bündnis im Landkreis Friesland feiert zehnjähriges Jubiläum

© 2010 Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend