Lokale Bündnisse für Familie


Seiteninterne Navigation:

Abschnittsende: Rücksprung zur seiteninternen Navigation


Übergreifender Servicebereich des Internetauftitts

Banner LBFF

Sie befinden Sich hier:

Abschnittsende: Rücksprung zur seiteninternen Navigation


Übergreifende Navigation des Internetauftritts

Abschnittsende: Rücksprung zur seiteninternen Navigation


Inhaltsbereich dieser Webseite

Bündnis des Monats | Bad Honnef, 01.02.2013

Nachgefragt: Eine Elternumfrage des Bad Honnefer Bündnisses zeigt Betreuungswünsche auf

„Hauptsache Familie“ – Bündnis für Bad Honnef als „Bündnis des Monats Februar 2013“ ausgezeichnet

Mehr Betreuungsangebote in Rand- und Ferienzeiten stehen ganz oben auf der Wunschliste berufstätiger Eltern in Bad Honnef. Das hat eine aktuelle Elternumfrage des Bündnisses „Hauptsache Familie – Bündnis für Bad Honnef“ herausgefunden. Mit der Umfrage und Projekten wie den Bildungspaten für Kinder und den Patengroßeltern unterstützt das Bündnis Mütter und Väter dabei, Familie und Beruf in Einklang zu bringen und Perspektiven für Kinder zu schaffen. Die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) eingerichtete Servicestelle Lokale Bündnisse für Familie in Berlin hat das Bündnis „Hauptsache Familie – Bündnis für Bad Honnef“ für sein Engagement bundesweit als „Bündnis des Monats Februar 2013“ ausgezeichnet.

Ob zu zweit oder alleinerziehend, viele berufstätige Eltern möchten mehr arbeiten – das ist ein Kernergebnis der Elternbefragung, die das Lokale Bündnis gemeinsam mit dem Stadtjugendring und dem Stadtelternrat initiiert hat. Im Herbst 2012 hatte das Bündnis 2000 Fragebögen per Post sowie an allen Kindertagesstätten und Grundschulen der Stadt verteilt. Mit Erfolg: Innerhalb von zwei Wochen meldeten sich rund 50 Prozent der Eltern zurück. „Durch die Umfrage haben wir in Bad Honnef erstmals verlässliche Informationen über den Betreuungsbedarf außerhalb der Regelzeit“, berichtet Bündniskoordinatorin Beate Schaaf. „Rund die Hälfte der befragten Eltern würden mehr arbeiten, wenn ihre Kinder auch in Randzeiten und in den Ferien gut betreut sind. Von den befragten Alleinerziehenden wünschen sich sogar 60 Prozent mehr Zeit für den Job.“ Die Ergebnisse der Umfrage hat das Bündnis auf seiner Website www.familie-bad-honnef.de veröffentlicht und der Kommune als Anregung für den Ausbau der Kinderbetreuung vorgestellt.

Seit seiner Gründung 2009 engagiert sich das Bündnis dafür, dass die Stadt als Standort für Familien lebenswert und attraktiv ist. So bringt das Bündnis beispielsweise Patengroßeltern und Familien zusammen, informiert Eltern mit einer Broschüre über Bildungs- und Betreuungsangebote und hat familienorientierte Betriebe ausgezeichnet.

Ein weiterer Schwerpunkt der Bündnisarbeit ist es, Kinder aus einkommensschwachen Familien zu unterstützen. Das Bündnis vermittelt Patenschaften, die es Kindern aus Familien ohne eigenes oder mit nur geringem Einkommen ermöglichen, an Bildungs- und Freizeitangeboten teilzunehmen. Über Spenden werden die Kosten für Musik-, Sport- oder Nachhilfeunterricht übernommen, die über die staatlichen Leistungen für Eltern mit Unterstützungsbedarf hinausgehen. Zudem stellt das Bündnis gemeinsam mit der Wohngeldstelle der Stadtverwaltung und dem Jobcenter jedes Jahr vor Weihnachten Bäume mit Wunschzetteln von Kindern aus Familien mit Sozialleistungsbezug auf. Bürgerinnen und Bürger können die Zettel mitnehmen und ein Geschenk abgeben. In Kooperation mit der Stadtsparkasse, der Volksbank und dem HIT-Markt Bad Honnef hat das Bündnis zum letzten Weihnachtsfest fünf Bäume aufgestellt. „Die Zettel waren innerhalb weniger Tage alle weg, an den Abgabestellen türmten sich die Pakete“, so die Bündniskoordinatorin über die Resonanz der Aktion. Alle 230 Kinder, die angemeldet waren, haben ein Päckchen bekommen.

„Das Lokale Bündnis für Bad Honnef setzt sich überaus aktiv und kreativ für familienfreundliche Lebensbedingungen in unserer Stadt ein“, sagt Wally Feiden, Bürgermeisterin der Stadt Bad Honnef und Schirmherrin des Bündnisses. „Mit viel ehrenamtlichem Engagement sowie erfolgreichen Ideen und Leistungen ergänzt das Bündnis die begrenzten Möglichkeiten von Politik und Verwaltung, so dass Familien in Bad Honnef ein familienfreundliches Klima, kompetente Unterstützung, kurzum: eine aktive Lobby vorfinden.“

öffnen des PDF-Dokuments in neuem Fenster

Zurück zur Übersicht

© 2010 Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend