Lokale Bündnisse für Familie


Seiteninterne Navigation:

Abschnittsende: Rücksprung zur seiteninternen Navigation


Übergreifender Servicebereich des Internetauftitts

Abschnittsende: Rücksprung zur seiteninternen Navigation


Übergreifende Navigation des Internetauftritts

Abschnittsende: Rücksprung zur seiteninternen Navigation


Servicebereich dieser Webseite

Bündniskontakt

Erfurt
Lokales Bündnis für Familie in Erfurt

Frau Birgit Adamek
Kontakt- und Koordinierungsstelle
c/o Stadtverwaltung Erfurt
Gleichstellungsstelle/Frauenbüro

Benediktsplatz 1
99084 Erfurt

Tel.: 0361/6551040

E-Mail schreiben
Internetseite besuchen

RSS-Service
Weiterempfehlen
Xing
Twitter

Abschnittsende: Rücksprung zur seiteninternen Navigation


Inhaltsbereich dieser Webseite

Logo: Lokales Bündnis für Familie in Erfurt, Erfurt

Erfurt

Lokales Bündnis für Familie in Erfurt

Erfurt, 13.03.2012

Angebote zur Ferienbetreuung gebündelt vorgestellt

Das Lokale Bündnis Erfurt hat Unternehmen und Eltern zu einem Workshop über die Ferienbetreuung eingeladen

Die Schulferien ihrer Kinder stellen berufstätige Mütter und Väter bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf vor eine große Herausforderung. Doch nicht nur Eltern, sondern auch deren Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber sind an einer guten Kinderbetreuung in den Ferien interessiert, damit die Beschäftigten wie gewohnt ihrer Arbeit nachgehen können. Um über das Ferienbetreuungsangebot in der Stadt zu informieren, hat das Lokale Bündnis für Familie Erfurt zusammen mit dem Projekt „Kinderbetreuung24" der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen und der Fachhochschule Erfurt, zu einem Workshop eingeladen. Am 15. Februar 2011 informierten sie zum Thema „Kinderbetreuung in Ferienzeiten: Angebote für Unternehmen und Eltern".

In einer Podiumsdiskussion sprachen Vertreterinnen und Vertreter des Amtes für Bildung der Stadt Erfurt, der AWO Thüringen, der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen (LEG) und des Thüringer Landesverbandes des Deutschen Familienverbandes (DFV) über die Ferienbetreuungsangebote in Erfurt. Sie diskutierten unter anderem darüber, wie Unternehmen Ferienbetreuungsangebote unterstützen können und welche Fördermittel es für die Ferienbetreuung von Kindern aus finanzschwachen Familien gibt. Birgit Schindler vom Bündnispartner MDR Thüringen moderierte die Diskussionsrunde. Im Anschluss gab es für die Gäste in einer offenen Gesprächsrunde die Gelegenheit Fragen zu stellen.

Einige Einrichtungen stellten außerdem ihre Ferienbetreuungsangebote vor. Eines dieser Beispiele war die Sommerschule der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen. Die betrieblich unterstützte Ferienbetreuung steht Mitarbeiterkindern von zehn Erfurter Unternehmen offen. Das Lokale Bündnis stellte darüber hinaus seine Feriendatenbank vor. Die Arbeitsgruppe  „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ hat die Ferienbetreuungsangebote in Erfurt in einer Übersicht zusammengetragen. Eltern können über die Internetseite des Lokalen Bündnisses kostenlos auf die Datenbank zugreifen.

Rund 50 Vertreterinnen und Vertreter von Unternehmen oder von Vereinen und Verbänden, die Kinder- und Ferienbetreuung anbieten, sowie Beschäftigte der Stadtverwaltung und interessierte Eltern waren zu der Veranstaltung gekommen. Zwei Fachkräfte vom Frauen- und Familienzentrum Erfurt e.V. betreuten die Kinder der Gäste während der Veranstaltung. Die Kosten dafür übernahm die Stadtverwaltung.

Der Workshop fand in den Räumen der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH statt. Die Akteurinnen und Akteure der Arbeitsgruppe „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ haben die Veranstaltung organisiert. Mit einem Flyer und einer Pressemitteilung hatten das Lokale Bündnis und der Kooperationspartner, das Projekt „Kinderbetreuung24" der LEG Thüringen, im Vorfeld für die Veranstaltung geworben.

Das Lokale Bündnis „Stark für Familien – Stark für Erfurt“

Seit seiner Gründung im Jahr 2007 steht das Lokale Bündnis Erfurt für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, für die Schaffung einer familienfreundlichen Infrastruktur sowie für die Vernetzung und Erweiterung von Angeboten der Familienbildung. Die Bündnisakteurinnen und -akteure haben bereits zahlreiche Projekte auf den Weg gebracht, wie zum Beispiel eine Kinderbetreuungsbroschüre für Berufstätige,  Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber sowie ein Starterpaket für Schulanfänger.

Weitere Auskünfte erteilt Frau Birgit Adamek, Stadtverwaltung Erfurt, unter Tel. 0361 6551040 oder unter info‎@lokales-buendnis-erfurt.de.

© 2010 Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend