Erfolgsprojekte Bündnis des Monats Startseite

Bündnis startet mit Familienzentrum durch

Unter dem Dach des Lokalen Bündnisses in Welzheim eröffnete Anfang 2022 das lang ersehnte Familienzentrum

Der Bürgermeister der baden-württembergischen Stadt Welzheim, Thomas Bernlöhr äußert sich begeistert dazu:

„Das Familienzentrum ist eine Einrichtung, auf die die Welzheimer Familien gewartet haben. Die organisatorischen und politischen Vorarbeiten waren umfangreich und haben viel Anlauf und Arbeit gebraucht. Aber nun ist der Start gelungen! Die Stadt Welzheim trägt die finanzielle Hauptlast des Familienzentrums, dauerhaft und aus Überzeugung. Schließlich soll das Familienzentrum ein zentraler Knoten im Netz aus Anlaufstellen und Hilfsangeboten werden. Die ersten Schritte dazu sind getan.“

Das Bundesfamilienministerium zeichnet das Lokale Bündnis für Familie Welzheimer Wald/Wieslauftal als „Bündnis des Monats Dezember“ aus.

Was lange währt, wird endlich gut

Bereits 2017 wurde das Bündnis mit dem Ziel gegründet, die vorhandenen Angebote zu bündeln und damit die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie Pflege gemeinsam voranzubringen. Die Initiative wollte so die Attraktivität als familienfreundliche Region, nur rund 40 Kilometer entfernt von Stuttgart, erhöhen und diese als interessanten Wirtschaftsstandort stärken. Verschiedene Gründe waren verantwortlich dafür, dass es in den Folgejahren nicht gelang, die Arbeit des Bündnisses fortzuführen und weiterzuentwickeln. „Vielleicht war die Zeit in unserer Region wirklich noch nicht reif für so ein Netzwerk. Aber die aktuellen Krisen wirken auch hier wie ein Brennglas und ich bin mir sehr sicher, dass das Anfang 2022 eröffnete Familienzentrum jetzt die Ideen von damals weiterführt“, sagt Thomas Bernlöhr.

„Ich begrüße es sehr, dass mit dem Familienzentrum vom Bündnis eine lokale Anlaufstelle geschaffen wurde. Von dem Netzwerk, das durch diese Institution aufgebaut wird, profitieren auch wir Schulen und finden dadurch neue Lösungsansätze, vor allem aber auch Unterstützung ergänzend zu unserer Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen.“

Michael Huy, Geschäftsführender Schulleiter der Stadt Welzheim

Familienzentrum mit verschiedenen Angeboten

Das Familienzentrum ist eine niederschwellige Anlaufstelle für Erstberatungen rund um das Thema Familie, zu der Eltern und Jugendliche gehen können, wenn es Streit oder andere Probleme gibt. Ein Fokus wird auf zugezogene Familien gerichtet, die oft kein familiäres Netz vor Ort haben. Seit einiger Zeit wird ein Elterncoaching angeboten, bei dem ganz individuell zusammen mit den Erziehungsverantwortlichen – oft auch Getrennterziehenden – ein gemeinsames Training erarbeitet wird. Offen sei man überdies für Ideen von Ehrenamtlichen, die etwas anderes anbieten wollen, meint Daniel Gulden, Ansprechperson beim Lokalen Bündnis. Als Kooperationspartner veranstaltet der Landfrauen e. V. beispielsweise regelmäßig ein Herbstkranzbasteln für Familien. Ein Ingenieur aus der Region bietet ehrenamtlich ein Repair-Café im Familienzentrum an. „Da können dann in unseren Räumlichkeiten alle möglichen kaputten Geräte unter fachlicher Anleitung repariert werden. Das schafft Gemeinschaft und ist nachhaltig“, erklärt Daniel Gulden.

Weitere Angebote des Welzheimer Familienzentrums:

Blick in die Zukunft

Für das nächste Jahr plant das Familienzentrum einen „Alleinerziehenden-Stammtisch“ und einen Elternkurs zum Thema Resilienzförderung. „Wir greifen die Themen auf, die an uns herangetragen werden und versuchen dazu neue Angebote zu stricken“, erläutert Daniel Gulden. Im nächsten Jahr sollen außerdem ehrenamtliche Familienpatinnen und -paten für das neue Projekt „Resonanzraum“ ausgebildet werden, das von der Stiftung Wertestarter finanziert wird. Diese Ehrenamtlichen können dann Haushalte besuchen, um beispielsweise Eltern, die getrennt leben, in Sachen Erziehung zu unterstützen. Es gebe immer wieder Anfragen – sowohl von Ehrenamtlichen, die daran Interesse hätten, als auch von Familien, die gerne besucht werden würden, so Gulden. Für diese Projekte braucht das Familienzentrum aber mehr Platz. Momentan nutzt der Verein eine Mietwohnung im Ort. „Wir sind auf der Suche nach größeren Räumlichkeiten, um unsere vielen Ideen auch adäquat umsetzen zu können“, sagt Daniel Gulden.

Hier die Pressemitteilung zum Bündnis des Monats herunterladen.

Pressekontakt Bundesinitiative „Lokale Bündnisse für Familie“

Servicebüro
DIHK Service GmbH
Breite Straße 29
10178 Berlin
Tel.: 0800 08 63 826
E-Mail: info‎@lokale-buendnisse-fuer-familie.de
Website: https://www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de

Pressekontakt Bündnis

Lokale Bündnis für Familie Welzheimer Wald/Wieslauftal
Ansprechperson: Daniel Gulden

Telefon: 07182/80588750

E-Mail: info@familienzentrum-welzheim.de

Homepage: www.familienzentrum-welzheim.de

Hintergrund

Die Initiative „Lokale Bündnisse für Familie“ wurde Anfang 2004 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ins Leben gerufen. Ein Lokales Bündnis für Familie ist der Zusammenschluss verschiedener gesellschaftlicher Gruppen sowie Akteurinnen und Akteure mit dem Ziel, die Lebens- und Arbeitsbedingungen für Familien vor Ort durch konkrete Projekte zu verbessern und somit bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen. Derzeit engagieren sich rund 19.000 Akteurinnen und Akteure, darunter circa 7.900 Unternehmen, in etwa 8.000 Projekten. Rund 520 Lokale Bündnisse sind in der Initiative aktiv (Stand März 2022). Das Bundesfamilienministerium hat ein Servicebüro eingerichtet, das den Aufbau und die Weiterentwicklung der Lokalen Bündnisse bundesweit koordiniert und unterstützt. Die Initiative „Lokale Bündnisse für Familie“ wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Teile: