AktuellesStartseite

Bündnisgründung leicht gemacht

In 5 Schritten ein wirkungsvolles Lokales Bündnis für Familie aufbauen

Hand baut Bausteine mit Zahlen aufeinander

Hand baut Treppe aus Bausteinen, Quelle: Shutterstock

In den neuaufgelegten Gründungsmaterialien, stellt das Servicebüro der Bundesinitiative „Lokale Bündnisse für Familie“ alle wichtigen Informationen sowie Tipps und Tricks für die Gründung eines Lokalen Bündnisses für Familie bereit. 

Bereits 600 aktive Lokale Bündnisse setzen sich heute dafür ein, die Lebens- und Arbeitsbedingungen für Familien vor Ort zu verbessern. In einem Netzwerk von Akteurinnen und Akteuren aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft engagieren sich die verschiedenen Partnerinnen und Partner zu dem Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Gemeinsam entwickeln und setzen sie wertvolle Projekte zur Stärkung von Familien um. Dazu gehören unter anderem Kinderbetreuungsangebote, die Bereitstellung einer familienfreundlichen Infrastruktur sowie auch Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und Pflege.

Ein erfolgreiches Bündnis beginnt mit einer guten Idee. Ein Bündnisteam bildet sich und das erste Planungstreffen wird durchgeführt. Immer im Fokus das spezifische Know-how der vielfältigen Partnerinnen und Partner. Aufbauend auf den bereits gewonnenen Bündnispartnerinnen und -partnern wird das Netzwerk erweitert und der Grundstein für die Bündnisarbeit gelegt. Ein Bündnis wird gegründet. 

In 5 Schritten führt Sie unser Leitfaden mit dem passenden Werkzeugkasten zum Aufbau eines Lokalen Bündnisses für Familie. 

Sie sind an einer Bündnisneugründung interessiert oder benötigen tiefergehende Unterstützung beim Bündnisaufbau? Nehmen Sie Kontakt mit uns im Servicebüro auf – telefonisch, per Mail oder Fax. Wir freuen uns auf Ihre Fragen!

 

Teile: