AktuellesStartseite

Bundesfamilienministerium startet Ideenwettbewerb

„misch:mit – Ideenwettbewerb für Elternbeteiligung und Demokratiestärkung“ gestartet.

Demokratie erhält sich nicht von selbst – sie ist angewiesen auf Menschen, die mitmischen, Demokratie leben und für ihre Werte einstehen. Familien kommt dabei eine herausragende Rolle zu. Hier werden Werte und Kompetenzen wie Toleranz, Solidarität oder Dialogfähigkeit gelebt, von Kindern erlernt und von Beginn an eingeübt. Darum hat das Bundesfamilienministerium den Ideenwettbewerb „misch:mit“ ins Leben gerufen. Gesucht werden innovative Projektideen, die Eltern anregen, sich einzubringen, in ihrem Umfeld mitzuentscheiden und gelebte demokratische Werte beim Aufwachsen ihrer Kinder zu vermitteln.

Der Wettbewerb richtet sich an alle Organisationen und Träger, die einen Bezug zur Demokratiestärkung in der Familie haben. Das können gemeinnützige Träger und Einrichtungen der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, insbesondere der Eltern- und Familienbildung und Familienberatung, Elternverbände oder auch Migrantinnen- und Migrantenorganisationen sein. Organisationen und Einrichtungen der Kommunen wie Jugendämter und Schulämter und bundesweit tätige Träger der Familienbildung und Familienberatung sind gleichfalls herzlich zur Teilnahme eingeladen.

„misch:mit“ richtet sich an Vorhaben, die zwei der vier Themen des Wettbewerbs behandeln. Diese Themen sind

1: Partizipation
Eltern werden darin bestärkt, sich zu engagieren.

2: Mitbestimmung
Eltern werden darin bestärkt, ihre Möglichkeiten der Mitbestimmung zu nutzen.

3: Erziehungs- und Bildungsarbeit
Eltern werden darin bestärkt, demokratierelevante Aspekte zu berücksichtigen.

4: Anti-Bias
Eltern werden darin bestärkt, Vorurteilen entgegenzuwirken.

Bis zum 10. Oktober 2021 können Projektideen eingereicht werden. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Wettbewerbs unter ideenwettbewerb-mischmit.de

 

Teile: