Aktionstag

Einzigartig und partnerschaftlich – Ein Bündnismagazin zum Jubiläum der Initiative

Welche Unterstützungsangebote bietet das Lokale Bündnis Saarburger Familien? Was zeichnet die Bündnisarbeit aus? Mit welchen Einrichtungen, Unternehmen und Institutionen arbeitet das Lokale Bündnis zusammen, um Saarburg noch familienorientierter zu gestalten? Antworten auf diese Fragen, finden Interessierte in der Jubiläumsausgabe des neuen Magazins des Lokalen Bündnisses für Familie der Verbandsgemeinde Saarburg: Das Online-Magazin im 3D-Format nutzt das Lokale Bündnis, um auf die Erfolge und Stärken der partnerschaftlichen Zusammenarbeit im Bündnis aufmerksam zu machen und seine Projekte und Partner einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Bei einem Pressetermin am 23. Mai präsentierten die Bündnisakteurinnen und -akteure den örtlichen Medien die erste Ausgabe des Bündnismagazins.

Bild zeigt: Bild des Saarburger Jubiläumsmagazins.

Bild des Saarburger Jubiläumsmagazins. Quelle: Lokales Bündnis für Familie Saarburg

Auf rund 70 Seiten bekommen die Leserinnen und Leser einen tiefen Einblick in die Bündnisarbeit. Das Lokale Bündnis präsentiert dort sein breites Angebot für alle Familien – ob mit pflegebedürftigen Angehörigen, für Menschen mit Migrationshintergrund oder mit Handicap. Dies wird bereits im Magazintitel „WIR sind für SIE da!“ deutlich. So erläutert Bündniskoordinatorin Dr. Anette Barth im Magazin beispielsweise die Aufgaben und Ziele der KulturGießerei, dem Zuhause des Familienbündnisses. Zu den vorgestellten Bündnisangeboten zählen zum Beispiel die kunsthandwerklichen Ferienworkshops in der Kinder- und Jugendkunstschule, die Qualifizierungskurse für angehende Babysitter und Tagesmütter im Mehrgenerationenhaus sowie die Ehrenamtsbörse, die ebenfalls in der KulturGießerei ansässig ist. Zudem stellen sich im Jubiläumsmagazin die Bündnispartner vor und erklären beispielsweise in Interviews, wie sie Familien vor Ort unterstützen.

Ein Themen-Schwerpunkt der Jubiläumsausgabe ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. So erfahren die Leserinnen und Leser in einem Interview, welchen Stellenwert Brigitta Dewald-Koch vom Familienministerium Rheinland-Pfalz diesem Thema zuschreibt. Auch Arbeitgeber, die mit ihrer Personalpolitik einen Beitrag zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf leisten, kommen zu Wort.

Um auch weiterhin über aktuelle Bündnisprojekte zu informieren und Familienthemen in den Fokus zu stellen, plant das Lokale Bündnis, jährlich zwei Ausgaben des Magazins zu veröffentlichen. „Wir haben uns bewusst für das Format des Online-Magazins entschieden, um Leserinnen und Lesern das Magazin leicht zugänglich zu machen. Sie können dabei selbst entscheiden, ob sie es unterwegs auf dem Smartphone oder Zuhause vor dem Computer anschauen wollen“, sagt Dr. Anette Barth. Neben dem Online-Magazin nutzt das Lokale Bündnis noch weitere Formate für seine Öffentlichkeitsarbeit: Zwei Jahre lang hat ein Filmteam die Menschen in der KulturGießerei begleitet. Aus dem Filmmaterial haben die Bündnisakteurinnen und -akteure einen Kurzfilm über die Bündnisarbeit erstellt, den sie auf Veranstaltungen zeigen und den Interessierte in der KulturGießerei erwerben können.

Hier erfahren Sie mehr über das Lokale Bündnis für Familie der Verbandsgemeinde Saarburg.

Teile: