Aktionstag

Eltern-Coaching zum Aktionstag in Bamberg-Forchheim

Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist ein Anliegen, das auch für immer mehr Arbeitgeber mittlerweile einen hohen Stellenwert hat. Aber was bedeutet es eigentlich im Alltag, wenn man dem Job und der eigenen Familie gleichermaßen gerecht werden will? Dieser Frage ist das Netzwerk „WiR. Unternehmen Familie.“ in Bamberg-Forchheim zum Aktionstag 2018 nachgegangen.

Bild zeigt: Referentin vor Publikum

Diplom-Psychologin Sonja Jun referiert über die Vereinbarkeit von Familie und Beruf; Quelle: Tobias Alt, WiR. Unternehmen Familie.

Zum Internationalen Tag der Familie hat das Netzwerk einen Vortrag mit Diplom-Psychologin Sonja Jun organisiert. Zwar passiert mit Homeoffice-Vereinbarungen und verbesserten Kinderbetreuungsangeboten bereits eine Menge in Sachen Vereinbarkeit. Dennoch ist es für viele Eltern ein täglicher Spagat, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen. Gemeinsam mit rund 30 Teilnehmern nahm Sonja Jun Stressfaktoren unter die Lupe, die im Alltag berufstätiger Eltern entstehen können. Dabei ging es auch um das schlechte Gewissen, das Eltern oft haben, die beiden Lebensbereichen gleichermaßen gerecht werden wollen. Die Diplom-Psychologin gab den Teilnehmern auch Tipps an die Hand, um Stress im Alltag zu mindern: Entspannungstechniken, die sich leicht in den Tagesablauf integrieren lassen. Oder ein Gespräch mit dem Arbeitgeber, das unerlässlich ist, wenn Arbeitszeitmodelle der aktuellen Lebenssituation angepasst werden müssen.

Das Netzwerk „WiR. Unternehmen Familie.“:

Im März 2009 wurde in der Region Bamberg-Forchheim das Netzwerk „WiR. Unternehmen Familie.“ gegründet, das sich für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in der Region einsetzt. Im August 2009 schlossen sich die Netzwerkpartnerinnen und -partner dann der Bundesinitiative „Lokale Bündnisse für Familie“ an.

Der Schwerpunkt der Bündnisarbeit liegt auf der Vernetzung von Unternehmerinnen und Unternehmern, um miteinander Angebote zu entwickeln und umzusetzen, die sich nach den Bedürfnissen von Beschäftigten richten. Die Akteurinnen und Akteure setzen sich für eine familienfreundliche Personalpolitik ein, damit Vereinbarkeit von Familie und Beruf zum herausragenden Standortfaktor der Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim wird.

Mehr über das Netzwerk „WiR. Unternehmen Familie.“ erfahren Sie hier.

BU: Sonja Jun bei ihrem Vortrag zum Thema „Doppelbelastung Beruf und Familie", Quelle: Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim GmbH

Teile: