Erfolgsprojekte

2. Quartalsthema 2021: Familien im Wandel der Arbeitswelt

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt. Erfahren Sie gute Beispiele, wie die Vereinbarkeit von einer digitalisierten Arbeitswelt profitiert.

Die Möglichkeit des mobilen Arbeitens erleichtert vielfach die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und hat während der Corona-Pandemie deutlich zugenommen. Oftmals beinhaltet eine familienorientierte Unternehmenskultur flexible und individuelle Rahmenbedingungen zu Arbeitszeit und -ort. Während sich viele Väter heute mehr Zeit für die Erziehung und Betreuung ihrer Kinder sowie die Reduzierung ihrer Arbeitszeit wünschen, möchten viele Mütter ihre Erwerbstätigkeit ausweiten bei intensiverer Beteiligung ihrer Partner an Familienaufgaben. Lokale Bündnisse unterstützen zusammen mit ihren Bündnispartnerinnen und -partnern diese Entwicklungen durch entsprechende Aktivitäten und Angebote, z. B. hinsichtlich bedarfsorientierter und flexibler Kinderbetreuung. Auch dem Ausbau von Ganztagsangeboten für Kinder im Kita- und Schulalter fällt eine große Bedeutung zu. Das BMFSFJ unterstützt ergänzend durch das Förderprogramm betriebliche Kinderbetreuung

Bedeutsam für den Wandel der Arbeitswelt ist auch die Entwicklung digitaler Kompetenzen, sowohl bei Eltern und Kindern als auch in Institutionen und Unternehmen mit dem Ziel, souverän und sicher mit der Digitalisierung umgehen zu können. 

Welche Voraussetzungen geschaffen werden müssen, damit Familien souverän mit der Digitalisierung umgehen können, wie sich der Familienalltag in den letzten Jahren durch die Digitalisierung verändert hat sowie wertvolle Tipps für die digitale Kommunikation der Bündnisarbeit, erhalten Sie im Interview mit dem Innovationsbüro Digitales Leben des BMFSFJ.

Teile: