Erfolgsprojekte

2. Schwerpunkt 2020: Familien unterstützen – auch in Corona-Zeiten

Das zweite Quartal wurde geprägt von der Corona-Pandemie. Zahlreiche Bündnisse unterstützen Familien vor Ort mit Tatkraft und kreativen Ideen.

Wirtschaftliche Stabilität ist wichtig für Familien. Im zweiten Quartal sollte die Unterstützung von Familien mit kleinem Einkommen im Zentrum der Bündnis-Arbeit stehen. Durch die Corona-Pandemie gewann das Thema neue Dringlichkeit – und gleichzeitig wurdedie Bündnisarbeit zusätzlich vor ganz neue Anforderungen gestellt. Die Lokalen Bündnisse für Familie sind fanden schnell und kreativ alternative Möglichkeiten, Familien auf neuen Wegen zu unterstützen. 

Bei vielen Familien kam es durch die Corona-Krise zu unvorhergesehenen Einkommenseinbußen. Die Bundesregierung hat deshalb unter anderem im Rahmen des Sozialschutz-Pakets den Kinderzuschlag kurzfristig umgestaltet und den „Notfall-KiZ“ auf den Weg gebracht. Dadurch können Familien finanzielle Unterstützung erhalten. Auch hierzu informierten die Lokalen Bündnisse für Familie über ihre Netzwerke und Informationskanäle die Familien vor Ort.

Die Lokalen Bündnisse für Familie stehen durch die anhaltenden Einschränkungen, bedingt durch die Corona-Pandemie, vor vielen Fragen: Wie kann gute Netzwerkarbeit während Corona weiterhin funktionieren? Welche Informationen und Unterstützungsangebote brauchen Familien jetzt? Im Fokus des zweiten Quartals standen die zahlreichen Ideen und neuen Lösungsansätzen, mit denen es Bündnissen gelungen ist sicherzustellen, dass trotz der Corona-bedingten Herausforderung, Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird.

Teile: