Aktionstag

„Wir sind dabei, für ein familienfreundliches Schwerin“

Wer trägt dazu bei, dass Familien in Schwerin gut leben können? Um Beruf, Kinderbetreuung, Pflege von Angehörigen und den ganz gewöhnlichen Alltag gut zu vereinbaren, sind Familien auf familienorientierte Lebens- und Arbeitsbedingungen angewiesen. Eine auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Infrastruktur, familienbewusste Arbeitgeber und Betreuungsangebote nach Maß entscheiden mit darüber, ob ihnen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gut gelingt. Um besonders familienfreundliches Engagement in Schwerin zu würdigen und in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen, zeichneten das Lokale Bündnis für Familie in Schwerin und seine Partner anlässlich des Aktionstags am 17. Mai um 11 Uhr „die Familienfreundlichsten 2014“ im Schlosspark-Center aus.

Bild zeigt: Logo des Schweriner Wettbewerbs "Wir sind dabei für ein familienfreundliches Schwerin".

Logo des Schweriner Wettbewerbs "Wir sind dabei für ein familienfreundliches Schwerin". Quelle: Lokales Bündnis für Familie Schwerin

Wer setzt sich in Schwerin für die Belange von Familien ein? Welche Menschen unterstützen ganz selbstverständlich im Familienalltag? Welche Vereine, Einrichtungen oder Unternehmen sorgen mit ihrem Engagement für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf und verbessern so die Lebensqualität für Familien in Schwerin? Alle Schweriner Bürgerinnen und Bürger konnten bis zum 15. April ihre Vorschläge für die „Familienfreundlichsten 2014“ in den vier Kategorien Unternehmen, Institutionen, Initiativen und Einzelpersonen abgeben. Im Anschluss hat eine Jury die Gewinnerinnen und Gewinner ausgewählt. Der Jury gehörten unter anderem der Schirmherr der Auszeichnung, Klaus Banner, Center-Manager des Schlosspark-Centers, der erste Stellvertreter der Oberbürgermeisterin der Landeshauptstadt Schwerin, Wolfram Friedersdorff, Steffen Himstedt, Geschäftsführer des Unternehmens Trebing & Himstedt

Prozeßautomation GmbH & Co. KG und Regionalbotschafter des Unternehmensprogramms „Erfolgsfaktor Familie“, die Inhaberin der Familienzeitschrift „Räuberpost“, Katrin Kadenbach sowie Vertreterinnen und Vertreter des Lokalen Bündnisses an. Kooperationspartner der Aktion sind die Landeshauptstadt Schwerin und das Schlosspark-Center.

Das Schweriner Bündnis hat die Auszeichnung 2012 anlässlich des Aktionstags rund um den Internationalen Tag der Familie am 15. Mai ins Leben gerufen. Die Netzwerkpartnerinnen und -partner möchten damit besonders familienfreundliche Einrichtungen, Initiativen, Projekte und engagierte Einzelpersonen bekannter machen, zur Nachahmung anregen und dem Engagement für Familien in Schwerin ein Gesicht geben. Im Fokus steht dabei: Gerade auch weniger bekannte Initiativen sollen von der öffentlichen Aufmerksamkeit profitieren. Darüber hinaus nutzt das Lokale Bündnis die jährliche Auszeichnung zum Aktionstag dafür, die Bedeutung der partnerschaftlichen Zusammenarbeit für einen familienfreundlichen Standort in den Mittelpunkt zu stellen.

Hier lesen Sie mehr über das Lokale Bündnis für Familie in Schwerin.

Teile: