Miteinander der Generationen fördern - Lokales Bündnis im Lahn-Dill-Kreis lädt zur Infoveranstaltung ein

Bündnis für Familie im Lahn-Dill-Kreis

Bündnis für Familie im Lahn-Dill-Kreis

Ort: 35578 Wetzlar
Bundesland: Hessen
Website

Miteinander der Generationen fördern - Lokales Bündnis im Lahn-Dill-Kreis lädt zur Infoveranstaltung ein

Miteinander der Generationen fördern

Lokales Bündnis im Lahn-Dill-Kreis lädt zur Infoveranstaltung ein

Die gegenseitige Unterstützung zwischen den Generationen verbindet die Jüngeren und die Älteren und fördert so den Zusammenhalt in Familie und Gesellschaft. Dabei können alle Generationen voneinander profitieren. Das freiwillige Engagement spielt in diesem Zusammenhang eine wesentliche Rolle. Unter dem Motto „Generationen verbinden – Vom Umgang mit Erfahrungsschätzen, Gütern und Geld“ lud die Arbeitsgruppe „Miteinander der Generationen“ des Bündnisses für Familie im Lahn-Dill-Kreis zu einer Veranstaltung ein. Am 2. November 2010 gaben Expertinnen, Experten und Ehrenamtliche in der Konferenzhalle des Evangelischen Gemeinschaftsverbandes in Herborn Einblicke, wie freiwilliges Engagement die Generationen verbindet. Zu der Veranstaltung kamen etwa 120 Besucherinnen und Besucher, darunter Landrat Wolfgang Schuster sowie Bürgermeister und Stadträte aus dem Kreisgebiet.

Katja Kirscht, Leiterin des Projekts „Freiwillig im Landkreis – Spuren hinterlassen“ berichtete vom Aufbau eines Freiwilligendienstes und den verschiedenen Einsatzmöglichkeiten im Nachbarlandkreis Marburg-Biedenkopf. Einige jugendliche Schülerinnen der Wetzlarer Eichendorff-Schule erzählten von ihren Erfahrungen mit dem freiwilligen Engagement im Projekt „Hand in Hand“ der Diakonie Lahn-Dill. Die Jugendlichen hatten beispielsweise wöchentlich zwei Stunden in einem Kindergarten die Erzieherinnen bei der Nachmittagsbetreuung der Kleinen unterstützt. Ulla Brendel vom Diakonischen Werk Hessen und Nassau referierte darüber, ob ehrenamtliche Arbeit bezahlt werden sollte oder nicht.

Zudem konnten Interessierte mit zahlreichen freiwillig Engagierten an Informations-Inseln Gespräche führen. Die Informations-Inseln zeigten ganz konkret, welche Möglichkeiten ehrenamtlichen Engagements es im Lahn-Dill-Kreis gibt. Das Freiwilligenzentrum Mittelhessen war ebenso vertreten wie das Diakonische Werk und der Caritasverband, die Seniorenhilfe Herborn und die Beratungsstelle für ältere Menschen, der Bezirks-Landfrauenverein, der Verein „Region Lahn-Dill-Bergland“ und das Seniorenzentrum „Haus des Lebens“. Zudem wurden Vernetzungsmöglichkeiten zwischen einzelnen Freiwilligeninitiativen aufgezeigt. Auch das Lokale Bündnis für Familie des Landkreises präsentierte seine Arbeit an einer Info-Insel.

Das ehrenamtliche Engagement ist eine wichtige Säule, um das Miteinander der Generationen zu fördern, so die übereinstimmende Einschätzung der Arbeitsgruppe „Miteinander der Generationen“ des Bündnisses für Familie im Lahn-Dill-Kreis. In Zukunft wird die Gesellschaft in vielen gesellschaftlichen Bereichen – wie der Kinderbetreuung oder der Betreuung von Seniorinnen und Senioren – auf ein ergänzendes freiwilliges Engagement nicht verzichten können. Deshalb ist es der Arbeitsgruppe des Lokalen Bündnisses wichtig, mit einer Veranstaltung wie der in Herborn das Thema auf die politische Tagesordnung zu bringen und gleichzeitig Menschen für das Ehrenamt zu begeistern.

Das Bündnis für Familie im Lahn-Dill-Kreis

Im November 2005 gründete sich das Bündnis im Lahn-Dill-Kreis. Im Bündnis engagieren sich neben dem Kreis auch die Industrie- und Handelskammern zu Dillenburg und Wetzlar. Das Bündnis verbessert die Situation der Familien in den Städten und Gemeinden mit verschiedenen Projekten: So setzt sich das Bündnis zum Beispiel dafür ein, dass der gemeindeübergreifende Besuch von Kindergärten erlaubt wird. Darüber hinaus hat das Bündnis eine Checkliste zur Familienfreundlichkeit entwickelt. Auch einen Flyer zu den Themen „Beratung für Eltern in Schulfragen“ und „Beratung für Eltern in Erziehungsfragen“ hat das Bündnis erstellt. Eine zu Bündnisbeginn erarbeitete interaktive Landkarte listet Möglichkeiten ehrenamtlichen Engagements im Kreis auf.

Weitere Auskünfte erteilt Frau Meike Menn unter Tel. 06441/4071222 oder unter meike.menn@lahn-dill-kreis.de.

Teile: