Viel Spannung, Spiel und Spaß bietet die Herbstfreizeit des Koblenzer Bündnisses

Koblenzer Bündnis für Familie

Koblenzer Bündnis für Familie

Ort: 56068 Koblenz
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Website

Viel Spannung, Spiel und Spaß bietet die Herbstfreizeit des Koblenzer Bündnisses

 

„Endlich wieder Ferien!“ denken sich junge Schülerinnen und Schüler zu Beginn der Herbstferien – und freuen sich auf eine schulfreie Zeit voller Abenteuer. „Schon wieder Ferien!“ denken Mütter und Väter, die ihren Jahresurlaub bereits im Sommer aufgebraucht haben und nun eine Betreuung für ihre Kinder suchen. Damit sie auch in der Ferienzeit Familie und Beruf gut vereinbaren können, organisiert die Arbeitsgruppe „Betreuung und Arbeit“ des Koblenzer Bündnisses für Familie seit 2007 Herbstferienfreizeiten.

 

Die Herbstferienzeit ist ein Angebot für die Kinder von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der 84 Kooperationspartner des Bündnisses. Zu ihnen zählen unter anderem die Debeka Hauptverwaltung Koblenz, die Sparkasse Koblenz und die Lotto Rheinland-Pfalz GmbH. „Durch großzügige finanzielle und anderweitige Unterstützungsleistungen unserer Kooperationspartner können wir kurzweilige, interessante und anspruchsvolle Betreuungsmaßnahmen durchführen“, so Bernhard Dostert, Sprecher der Arbeitsgruppe Betreuung und Arbeit.

 

Die Ausschreibung erfolgt so früh, dass die angebotene Betreuungsmaßnahme noch in der Jahresurlaubsplanung von Eltern, Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern berücksichtigt werden kann. Die mittlerweile 60 Betreuungsplätze, die in jeder Herbstferienwoche angeboten werden, sind regelmäßig schnell besetzt.

 

„Dass Bedarf besteht, zeigen die Anfragen von Eltern, welche bereits während einer laufenden Betreuungsmaßnahme schon wissen wollen, ob auch im Folgejahr eine Freizeit angeboten wird“, so die Bündniskoordinatorin Minka Bojara. „Auch die Arbeitgeber sind natürlich an einer frühen Urlaubsplanung interessiert. So leisten wir einen erheblichen Beitrag zur Umsetzung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.“

 

Betreut werden die Kinder und Jugendlichen täglich zwischen 7.30 Uhr und 17.30 Uhr. Die Betreuung von Kindern im Alter von fünf bis sieben Jahren übernimmt, wenn möglich, die katholische Familienbildungsstätte (FBS), in deren Räumen die Ferienfreizeit stattfindet. Kinder und Jugendliche im Alter zwischen acht und dreizehn Jahren (beziehungsweise ab fünf Jahren) werden hingegen von der AWO Koblenz im Fort Asterstein betreut. Dabei erwartet die Kids ein spannendes, abwechslungsreiches und lehrreiches Programm mit vielen Ausflügen: Sie besuchen beispielsweise das Übungsgelände der Landesfeuerwehrschule, das Freizeitmuseum in Kommern, das Haus der Geschichte in Bonn, das Bundesarchiv auf der Karthause oder das Mittelrheinmuseum. Mit dem Spiel- und Sportmobil des Sportbundes stehen den Kindern darüber hinaus zahlreiche Möglichkeiten zum Spielen und Toben zur Verfügung.

 

Teile: