Wie kann meine Kommune noch familienfreundlicher werden? Bündnis für Familie im Lahn-Dill-Kreis führt Fragebogenaktion durch

Bündnis für Familie im Lahn-Dill-Kreis

Bündnis für Familie im Lahn-Dill-Kreis

Ort: 35578 Wetzlar
Bundesland: Hessen
Website

Wie kann meine Kommune noch familienfreundlicher werden? Bündnis für Familie im Lahn-Dill-Kreis führt Fragebogenaktion durch

Wie kann meine Kommune noch familienfreundlicher werden?

Bündnis für Familie im Lahn-Dill-Kreis führt Fragebogenaktion durch

Mehr Flexibilität bei der Kinderbetreuung, ein größeres Angebot an Tagesmüttern und der Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs – das sind nur einige konkrete Beispiele, mit denen das Bündnis für Familie im Lahn-Dill-Kreis dazu beiträgt, ein attraktives Lebens- und Arbeitsumfeld für Familien zu gestalten. Dabei setzt das Bündnis auf eine enge Zusammenarbeit mit Unternehmen und mit den Städte- und Gemeindeverwaltungen der Region.

Dabei ging es nicht nur um praktische Beispiele der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, sondern auch um Aspekte der Erziehung, der Bildung und des Wohnumfeldes. Das Ergebnis: Es hat sich kräftig was getan im Kreis, zum Beispiel bei Betreuungsangeboten für Kinder unter 3 Jahren oder bei der Sprachförderung im Kindergarten. Aber auch Defizite brachte die Befragung zutage, zum Beispiel bei der Wohnbauförderung für junge Familien – hier sind künftig noch mehr Anstrengungen erforderlich. Die Auswertung der Befragung fließt zudem in eine Netzwerkanalyse ein, mit der das Bundesfamilienministerium die Effekte der Bündnisse für Familie messen möchte. Das Bündnis für Familie im Lahn-Dill-Kreis wurde als eines von bundesweit 35 Bündnissen für diese Analyse ausgewählt. Ein Ergebnis steht für die Bündnisakteurinnen und -akteure schon vor der Auswertung der bundesweiten Netzwerkanalyse fest: Die Schaffung familienfreundlicher Strukturen ist ein Prozess, an dem man ständig arbeiten muss.

Das Bündnis für Familie im Lahn-Dill-Kreis

Im November 2005 gründete sich das Bündnis im Lahn-Dill-Kreis, das gemeinsam vom Lahn-Dill-Kreis und der Industrie- und Handelskammern (IHK) Lahn-Dill koordiniert wird. Im Bündnis engagiert sich eine Vielzahl von unterschiedlichen Partnerinnen und Partnern aus den Kommunen, dem Kreis, der Industrie- und Handelskammern, den Unternehmen, den Gewerkschaften, der Arbeitsagentur, des Kommunalen Jobcenters Lahn-Dill, der Handwerkskammer, der Politik, der Gesellschaft, der Kirchen, der Vereine und der Wohlfahrtsverbänden. Das Bündnis verbessert die Situation der Familien in den Städten und Gemeinden durch unterschiedliche Projekte. So hat das Bündnis zum Beispiel eine Checkliste zur Familienfreundlichkeit entwickelt. Eine interaktive Landkarte listet Möglichkeiten ehrenamtlichen Engagements im Kreis auf.

Weitere Auskünfte erteilt Frau Meike Menn unter Tel. 06441/4071222 oder unter meike.menn@lahn-dill-kreis.de.

Teile: