Bewerbung „Bündnis des Monats“

Welches Lokale Bündnis für Familie schlagen Sie als „Bündnis des Monats“ vor? Selbstverständlich können Sie auch Ihr eigenes Bündnis einreichen. Bitte beantworten Sie hierzu die folgenden vier Fragenblöcke. Das „Bündnis des Monats“ wird aus allen Einreichungen vom Servicebüro ausgewählt. Wenn Sie Fragen zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren haben, wenden Sie sich gerne an das Servicebüro. 

Weitere Informationen zur Bewerbung finden Sie im Teaser-Film und der Arbeitshilfe "Werden Sie 'Bündnis des Monats!'".

 

Anmeldung Bündnis des Monats

Daten zum Vorgeschlagenen Bündnis

Daten zum vorgeschlagenen Bündnis

Das Servicebüro nutzt die Daten für die projektinterne Koordination und um ggf. Rückfragen zu klären. Die Daten werden grundsätzlich nicht ohne Einverständnis veröffentlicht oder weitergegeben.

 

Kurzbeschreibung des vorgeschlagenen Bündnisses

Angaben zu mir

Ansprechperson, mit der das Servicebüro in Kontakt treten sollte:
Zuordnung Themenschwerpunkt

Inhaltliche Aspekte:

  • Angebote familienfreundlicher Öffnungszeiten und Mobilitätsauswahl für Familien zur Verbesserung von Wege- und Wartezeiten berufstätiger Eltern bzw. Alleinerziehende, z.B. Haltestellen und Fahrzeiten ÖPNV oder flexible Öffnungszeiten von Ämtern, Ärzten
  • Stärkung lokaler Strukturen und Angebote für das Familienleben und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf im ländlich geprägten Raum, z.B. Mobilität von Familien, Jugendsozialarbeit
  • (Innovative-) Kinderbetreuungsinfrastruktur und -angebote, insbesondere für Schulkinder sowohl am Nachmittag als auch in der Freizeit
  • Aktivitäten für eine familienfreundliche Stadtgesellschaft, z.B. Zugang und Nutzung öffentlicher Plätze, sichere Schulwege und Spielplätze, Beteiligung von Familien bei der Stadtentwicklung, die Förderung von Nachbarschaft und bedarfsgerechter Infrastruktur

Inhaltliche Aspekte:

  • Aktivitäten zur Gewinnung von Unternehmen als Bündnispartner z.B. durch Beteiligungsformate, Wettbewerbe, Auszeichnungen, Arbeitsgruppen oder durch die Zusammenarbeit mit der regionalen IHK oder HWK
  • Projekte zur Ausschöpfung von Fachkräftepotential vor Ort (z.B.  zur Steigerung der Müttererwerbstätigkeit, Integration von Fachkräften mit Migrationsgeschichte, Teilzeit-Ausbildung, Unterstützung Jugendlicher bei der Berufswahl)
  • Maßnahmen einer erfolgreiche Netzwerkgestaltung mit Unternehmen, die die Arbeits- und Lebensbedingungen von Familien vor Ort verbessern (z.B. durch betriebliche Betreuungsangebote in den Ferien, „Schnupper-Tage“, betriebliche Familienfeste)
  • Angebote zur Gestaltung der neuen Arbeitswelt (flexible Arbeitszeit- und Ort-Modelle, neue Arbeitskultur, Prävention von Entgrenzung von Arbeit und Familie)
Kurzbeschreibung des vorgeschlagenen Bündnisses:
Angaben zu mir
Absenden
* Pflichtfelder
Teile: