Bündnis des MonatsAktuellesStartseite

Ein engagiertes Netzwerk für Familien in der Region

Im Mai 2006 gegründet, engagieren sich im Lokalen Bündnis für Familie Rietberg seitdem Repräsentanten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft für bessere Bedingungen für Familien. Auch nach zehn Jahren gilt: die Partnerinnen und Partner im Netzwerk möchten weiterhin mit konkreten Projekten die Rahmenbedingungen für Familien optimal gestalten. Die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) eingerichtete Servicestelle Lokale Bündnisse für Familie hat das Rietberger Bündnis für sein Engagement als „Bündnis des Monats Juni 2016“ ausgezeichnet.

Bild zeigt: Kinder in Bienenkostümen beim Festakt anlässlich „10 Jahre Familienzentrum Rietberg“

Festakt anlässlich „10 Jahre Familienzentrum Rietberg“ (Quelle: Lokales Bündnis für Familie Rietberg)

Bereits im letzten Herbst fanden die Feierlichkeiten zum zehnjährigen Bestehen des Familienzentrums Rietberg, der Koordinierungsstelle der Rietberger Bündnisfamilie, statt. Das Fest wurde von vielen aktiven Mitgliedern des Rietberger Bündnisses gestaltet. Viele Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft würdigten das Engament des Lokalen Bündnisses. „Es ist nicht selbstverständlich, dass mit solch einer Begeisterung, einer Hingabe, mit solch einer Leidenschaft gearbeitet und gelebt wird – mit und für die Menschen. Dies zu beobachten ist eine große Freude und Bereicherung für Rietberg und seine Menschen“, so Frau Dr. Annette Weeg von der Bürgerstiftung Rietberg.

Sommerferienbetreuung für Schülerinnen und Schüler

Zum bereits 33. Mal holt das Lokale Bündnis für Familie Rietberg in diesem Jahr zahlreiche Unternehmen und Vereine an einen Tisch, um gemeinsam ein abwechslungsreiches Betreuungsprogramm in den Sommerferien, die so genannten „Sommerferienspiele“, auf die Beine zu stellen. Zahlreiche Einzelveranstalter bieten zusammen mit dem Lokalen Bündnis, unterstützt von der Bürgerstiftung Rietberg und dem Stadtsportverband Rietberg ein umfangreiches und abwechslungsreiches Betreuungsprogramm für Schülerinnen und Schüler an. Über 150 Aktionen sind dieses Jahr über die sechswöchigen Ferien verteilt.

Vielfältige Unterstützungsangebote für Familien

Auch außerhalb der Ferien bietet das Lokale Bündnis für Familie Rietberg den Familien in der Region Unterstützungsangebote auf verschiedensten Ebenen an: Ein Schulranzenprojekt, das in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Kinderhilfswerk und der Stadtbibliothek stattfindet, stattet zum Beispiel bedüftige Kinder mit hochwertigen Schulranzen aus. Gekoppelt ist diese Unterstützung an den Besuch von zwei Veranstaltungen in der Stadtbibliothek, an denen die Schulanfängerinnen und -fänger teilnehmen müssen. Das Projekt „Mam-i“ bietet berufstätigen Eltern eine schnelle Vermittlung einer Kinder-Notfallbetreuung an. Außerdem steht bei finanziellen Schwierigkeiten ein Soforthilfefonds zur Verfügung, der durch Sponsoring finanziert wird. Das Leihgroßelternprojekt, das das Lokale Bündnis in Zusammenarbeit mit dem Sozialdienst Katholischer Frauen und Männer (SKFM) auf die Beine gestellt hat, bildet Leihgroßeltern aus und bringt diese mit einer passenden Familie zusammen.

Netzwerken für ein familienfreundliches Rietberg

Damit auch weiterhin die Rahmenbedingungen für Familien verbessert und Rietberg zu einer noch familienfreundlicheren Stadt wird, findet in jedem Jahr ein großes Netzwerktreffen aller Bündnispartner statt. Dabei werden Themenbereiche wie die Betreuungssituation für Kleinkinder, Familienpatenschaften für Migranten oder Spielplatzplanungen diskutiert und weitere Maßnahmen geplant. Alle, die etwas zur Familienfreundlichkeit in Rietberg beitragen möchten, sind herzlich zur Mitarbeit im Lokalen Bündnis für Familie eingeladen.

Download

Teile: