„Familienfreundlichkeit“ zum Stadtgespräch machen – Das Koblenzer Bündnis nutzt sein Kuratorium, um aktiv Lobbyarbeit zu machen

Koblenzer Bündnis für Familie

Koblenzer Bündnis für Familie

Ort: 56068 Koblenz
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Website

„Familienfreundlichkeit“ zum Stadtgespräch machen – Das Koblenzer Bündnis nutzt sein Kuratorium, um aktiv Lobbyarbeit zu machen

Familienfreundlichkeit auf allen Ebenen auf die Agenda setzen – das hat sich das Koblenzer Bündnis für Familie zum Ziel gesetzt. Zentrale Bedeutung dabei kommt dem breit aufgestellten Kuratorium des Bündnisses zu. So setzen sich die Kuratorinnen und Kuratoren seit Beginn der Bündnisarbeit sehr aktiv unter Einsatz persönlicher wie beruflicher Ressourcen für das Netzwerk und seine Ziele ein. Derzeit besteht das Kuratorium aus 24 namhaften Personen mit unterschiedlichsten institutionellen Hintergründen. Mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Verwaltung, Unternehmen, Unternehmens- und Arbeitgeberverbänden, der Kirchen und Freien Träger, der Universität und Fachhochschule und der Presse sind alle relevanten Gruppen der Stadt vertreten.

Für die Arbeit des Koblenzer Bündnisses ist das Kuratorium auf vielen Ebenen ein großer Gewinn: Mit ihrem Bekanntheitsgrad wirken die Mitglieder des Kuratoriums als Multiplikatorinnen und Multiplikatoren für die Bündnisthemen und –ziele, öffnen Türen zu neuen Mitstreiterinnen und Mitsreitern, erschließen neue Ressourcen für das Bündnis, verbessern und erhöhen die Sichtbarkeit des Koblenzer Bündnisses und sorgen so dafür, dass sich das Bündnis als attraktive und professionelle Marke vor Ort nachhaltig etabliert. Gerade auch durch das Kuratorium gehört es in Koblenz vielfach „zum guten Ton“, Unterstützer des Bündnisses zu sein.

Aber auch für die inhaltliche Bündnisarbeit ist das Kuratorium von großer Bedeutung. So greifen die Kuratorinnen und Kuratoren Ideen zur Verbesserung der Familienfreundlichkeit auf und bringen diese aktiv in die Bündnisarbeit ein: über eine aktive Mitarbeit in Arbeitsgruppen, über die Lenkungsgruppe des Bündnisses oder aber auch über regelmäßige Kuratorentreffen. Zudem initiiert und begleitet das Kuratorium familienfreundliche Maßnahmen in den jeweils eigenen Lebens- und Arbeitsbereichen: so wurde beispielsweise auf Betreiben eines Kurators ein Wickelraum für Besucher und Beschäftigte des Bundeswehrzentralkrankenhauses eingerichtet, oder auch eine gemeinsame Veranstaltung mit Betriebsräten zum Thema „Familienfreundliche Personalpolitik“ durchgeführt.

Teile: