Koordination ist alles

Siegener Bündnis für Familie

Siegener Bündnis für Familie

Ort: 57076 Siegen
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Website

Koordination ist alles

Koordination ist alles

In Siegen organisiert das Lokale Bündnis eine Ganztags- und Ferienbetreuung für Grundschulkinder

Im Ausbau von familienfreundlichen Angeboten steckt die Zukunft für Städte und Gemeinden – dies erkannte auch die Stadt Siegen und entwickelte das Projekt der ganztägigen Betreuung von Grundschulkindern während der Schul- und Ferienzeit. Das Familienbüro der Stadt Siegen koordiniert die verschiedenen Angebote der einzelnen Träger. 

Das Familienbüro hatte Sprechzeiten zum Thema Familie und Beruf eingerichtet, um im direkten Kontakt mit den Familien zu bleiben. In Gesprächen äußerten viele Eltern, dass es zu wenige Betreuungsangebote für Schulkinder gäbe. Daraus entwickelte sich die Idee für das Projekt der Ganztags- und Ferienbetreuung. Die Akteurinnen und Akteure des Familienbüros ergriffen die Initiative und holten viele Partnerinnen und Partner ins Boot.

Im Rahmen des Projektes bieten Vereine und Elterninitiativen die Ganztags- und Ferienbetreuung an. Das Familienbüro vermittelt die Kontakte zu den einzelnen Anbietern. Um in den Ferien eine Betreuung über den gesamten Ferienzeitraum zu gewährleisten, koordiniert das Familienbüro die Planungen zwischen den einzelnen Vereinen und Elterninitiativen. Die Träger in Nord-, West- und Südsiegen bieten eine Ferienbetreuung an, in Mitte und Ostsiegen werden immer drei Angebote zur Verfügung gestellt. Für den Transport der Kinder gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, Fahrgemeinschaften zu bilden.

Das Projekt finanziert sich über Gelder des Landes Nordrhein- Westfalen und über Elternbeiträge. Bieten die Träger mindestens eine Ferienbetreuung in den Ferien an und lassen auch nicht schulpflichtige Kinder zur Betreuung zu, erhalten sie außerdem von der Kommune einen finanziellen Zuschuss. Für Geschwisterkinder gibt es eine Ermäßigung. Bei Familien mit drei oder mehr Kindern sowie bei einkommensschwächeren Eltern übernimmt die Kommune die Kosten.

„Bei Eltern und Kindern erfreut sich das Projekt großer Beliebtheit“, so Bündniskoordinatorin Annette Lambeck. Laut Lambeck haben im Jahr 2010 525 Kinder an der Vormittagsbetreuung teilgenommen, in der Ganztagsbetreuung seien es über 780 Kinder gewesen.

Aufgrund der späten Ferien im Sommer 2011 wurde in diesem Jahr erstmalig ein zusätzliches Angebot für Schulanfängerinnen und -anfänger notwendig, die im Juli die Kindertageseinrichtung verlassen und erst im September die Schule besuchen werden. Das Familienbüro reagierte auf diese Lücke im Betreuungssystem und richtete frühzeitig ein bedarfsgerechtes Ganztagsangebot ein.

Das Siegener Bündnis für Familie

Am 28. März 2006 gründete sich das Bündnis für Familie in Siegen. Seit der Gründung haben die Bündnisakteurinnen und -akteure viele Projekte umgesetzt. Sie reichen von familiengerechten Bedingungen am Arbeitsplatz und passenden Kinderbetreuungsstrukturen über generationenübergreifende Wohnprojekte bis hin zur Verbesserung der Infrastruktur für Familien. Eine Arbeitsgruppe erstellte eine Website rund um das Thema Familie. Eine weitere Arbeitsgruppe möchte die Betreuung und Pflege für alle Menschen erschwinglich und zugänglich machen. Daneben geht es im Bündnis darum, konkret an Verbesserungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu arbeiten. In weiteren Handlungsfelder geht es um Themen wie familiengerechte Bedingungen am Arbeitsplatz, passende Kinderbetreuungsstrukturen, generationenübergreifende Wohnprojekte sowie die Verbesserung der Infrastruktur für Familien.

Weitere Informationen erteilt Ihnen Bündniskoordinatorin Annette Lambeck unter Tel. 0271 4042234 oder per E-Mail unter familienbuero@siegen.de.

Teile: