Regionalworkshop: Gekommen, um zu bleiben – Mit Familienorientierung Fachkräfte in der Region gewinnen und halten

Datum: 10.06.2022 - 10.06.2022

Veranstalter: Servicebüro „Lokale Bündnisse für Familie“

Ort: IHK zu Rostock

Zeit: 9:30 bis 12:30

Anmeldung: Sie möchten in Rostock dabei sein? Melden Sie sich jetzt via E-Mail an.

Gelebte Familienfreundlichkeit und eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind wesentliche Faktoren für die Zukunftsfähigkeit unserer Region. Als Mittel der Fachkräftebindung gewinnen sie zunehmend auch im Wettbewerb um neue Fach- und Arbeitskräfte an Bedeutung. Aus diesem Grund entstand bereits vor 17 Jahren das Lokale Bündnis für Familie Rostock. Ziel aller Bündnisakteure ist es, sich für mehr Kinder- und Familienfreundlichkeit in der Stadt Rostock einzusetzen und die bestehenden Ressourcen der Partnerinnen und Partner dafür zu bündeln. Die Umsetzung lokaler Bündnisse vor Ort gelingt nur, wenn viele Akteure aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen zusammenarbeiten.

Gemeinsam mit der Interessenvertretung der regionalen Wirtschaft, laden wir Sie in diesem Jahr zu einem Regionalworkshop ein. Wir bieten Ihnen einen Überblick, Impulse und einen Austausch zum Thema „Gekommen, um zu bleiben – Mit Familienorientierung Fachkräfte in der Region gewinnen und halten“.

Im zweiten Teil der Veranstaltung können Sie an einem der folgenden Workshops teilnehmen:

Workshop 1:

Zwischen Wunsch und Wirklichkeit – Familienbewusste Unternehmenskultur verstehen, verantworten, verankern

Das Fundament für eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf des Einzelnen ist eine gelebte familienfreundliche Unternehmenskultur. In diesem Workshop lernen Sie die vier Erfolgsfaktoren einer familienfreundlichen Unternehmenskultur kennen, tauschen sich zu bewährten betrieblichen Lösungen aus und entwickeln gemeinsam neue Ideen. Vernetzen Sie sich mit Unternehmen in der Region und lernen Beispiele guter Praxis kennen!

Workshop 2:

Gemeinsam anders! MehrWert Inklusion

Inklusion ruft oft noch diffuse Vorstellungen und auch Widerstände hervor. Deshalb vermitteln wir zum Thema Inklusion konkretes Wissen, bauen Vorurteile ab und schaffen ein neues Verständnis für die Beudeutung von Inklusion. An praxisnahen Beispielen zeigen wir Instrumente, die für eine gelingende Inklusion im Arbeitsalltag, aber auch im privaten und gesellschaftlichen Leben notwendig sind.

Workshop 3:

Vereinbarkeit in der Generation 55+ – Fiktion oder Wirklichkeit?

Das Altern der Bevölkerung in Verbindung mit dem bereits heute bestehenden Arbeitskräftemangel stellt die Wirtschaft in den nächsten Jahren vor zusätzliche Herausforderungen. Diskutieren Sie mit uns, inwiefern gelebte Familienfreundlichkeit, insbesondere eine verbesserte Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf dabei Schlüsseldeterminaten für unternehmerischen Erfolg sind. Erfahren Sie, wie andere Unternehmen sich auf diese Herausforderung vorbereiten und knüpfen Sie Kontakte. Wir laden Sie herzlich ein zum Workshop „Vereinbarkeit in der Generation 55+ - Fiktion oder Wirklichkeit?“

Workshop 4:

Gewinnung von Unternehmen für die Bündnisarbeit – Herausforderungen und Lösungswege

Gelebte Familienfreundlichkeit und eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind wesentliche Faktoren für die Zukunftsfähigkeit unserer Regionen und gleichzeitig Ansatzpunkt für das Engagement Lokaler Bündnisse für Familie. Die erfolgreiche Umsetzung von Projekten vor Ort gelingt nur, wenn viele Akteurinnen- und Akteure aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen zusammenarbeiten. Vielerorts liegt eine Herausforderung darin, Unternehmen für die Bündnisarbeit zu mobilisieren. Zu diesem Workshop sind insbesondere Akteurinnen und Akteure anderer Lokaler Bündnisse für Familie eingeladen.

 

Melden Sie sich jetzt via E-Mail an.

Teile: